Artikel-Schlagworte: „Johannes Fiedler Susan S. Fainstein“

Wien: Spatial Justice mit Susan S. Fainstein

Montag, 24. September 2012

Vortrag und Diskussion

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 19:00, TU Wien

Auf Einladung von Johannes Fiedler hält Susan S. Fainstein (Harvard University) einen Vortrag zum Thema “Justice as the Governing Principle for Urban Development“. Der Abend ist Auftakt der von fiedler.tornquist geleiteten Lehrveranstaltung Spatial Justice Assessment Wien, die im Wintersemester 2012/13 am Institut für Städtebau der TU Wien stattfindet.

Begrüßung: Prof. Andreas Hofer
Moderation: Gabu Heindl
Sprache: Englisch

TU Wien, Karlsplatz 13, Schütte-Lihotzky-Saal (HS7), II. Hof, Stiege 7, EG

> Flyer

Gerechtigkeit als Leitprinzip in der Stadtplanung

Im globalen Kontext, der heute von ausgeprägtem Wettbewerb im städtischen Raum gekennzeichnet ist, werden Stadtentwicklungsmaßnahmen eher mit ihrem Beitrag zum Wirtschaftswachstum als zu größerer Gerechtigkeit begründet. Die Folgen zeigen sich in zunehmender Ungleichheit und erschwertem Zugang zu öffentlichen Diensten und Wohlfahrtseinrichtungen. Die Anwendung von Gerechtigkeit als Leitprinzip – ausgedrückt in Gleichberechtigung, Vielfalt und Demokratie – würde es notwendig machen, alle Politiken nach ihrer Auswirkung für benachteiligte Gruppen zu beurteilen. Diese Beurteilung macht es erforderlich, die Effekte von Stadtpolitik auf konkrete NutzerInnen statt auf statistische Bevölkerungsgruppen abzuschätzen und zu erkennen, dass Maßnahmen in einem Kontext geeignet und in einem anderen unpassend sind. In diesem Sinn stellt das Prinzip Spatial Justice einen post-positivistischen Ansatz dar und berücksichtigt die Besonderheiten von Einzelvorhaben und lokalen Zielgruppen.

(Susan Fainstein, übersetzt von Johannes Fiedler)

Susan Fainstein
ist emeritierte Professorin für Stadt- und Raumplanung an der Harvard University Graduate School of Design, Gastprofessorin an der Lee Kuan Yew School der National University of Singapore. Sie lehrte an der Amsterdamer Universität, der Witwatersrand University in Johannesburg, den Universitäten Columbia und Rutgers. Publikationen: The Just City, The City-Builders, Trägerin des Distinguished Planning Educator Award.

> Spatial Justice